Der Bauantrag ist eingereicht

Wir haben unseren Bauantrag eingereicht! Darauf haben wir die letzten Monate hingearbeitet und freuen uns nun über das Ergebnis: die zukünftigen BewohnerInnen haben sich auf das Haus aufgeteilt, die verschiedenen Baumaßnahmen sind geplant und Skizzen für die einzelnen Etagen angefertigt – von den großen und kleineren Wohngemeinschaften bis hin zur Einzelwohnung. Schließlich war das Haus bislang ein Verwaltungsgebäude: es muss also nicht nur saniert sondern auch umgebaut werden, damit Wohnen darin möglich wird. Denn ohne Küchen und Duschbäder geht das nicht.
Auch die Räume im Erdgeschoß, die wir NachbarInnen und FreundInnen zur Verfügung stellen werden, haben klare Konturen bekommen.
Bei den Planungen haben wir darauf geachtet, dass trotz der Baumaßnahmen die Mieten in dem Haus niedrig bleiben werden – auf Dauer.

Die Frage, ob wir in dem vormaligen Verwaltungsgebäude am Ende auch wohnen dürfen, ist noch nicht geklärt. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und den Bauantrag eingereicht! Nun liegt die Verantwortung beim Bezirk, die Genehmigung fürs Wohnen nach Kräften voranzubringen - damit unsere Ideen in der Magdalenenstraße 19 realisiert werden können.

Tags: